Sondermeldung: OPEC+ beschließt Förderkürzungen

Neuesten Verlautbarungen zufolge gibt es in Wien nun doch einen Durchbruch zum Beschluss von Förderkürzungen. Demnach vereinbarte der erweiterte Kreis der OPEC+ am Freitagnachmittag eine Fördermengenreduktion um insgesamt 1,2 Mio. Barrel pro Tag.

800.000 Barrel sollen durch die OPEC-Staaten und weitere 400.000 durch die strategischen Partnerstaaten (u.a. Russland) vom Markt genommen werden. Die zunächst auf drei Monate angelegte Kürzung soll am 1. Januar 2019 in Kraft treten und im April in Bezug auf eine Verlängerung bzw. Ausweitung geprüft werden.

Die Ölpreise ziehen in der Folge steil um ca. fünf Prozent an. Nordseeöl (Brent) notiert am Freitagnachmittag bei gut 63 Dollar. US-Rohöl (WTI) steigt auf 53,70 Dollar je Barrel. Die Heizölpreise folgen dem Börsentrend und drehen kurz vor dem Wochenende ebenfalls nach oben. - ok

HeizOel24-Tipp: Bleiben Sie dran und beobachten Sie die Ölpreisentwicklung nach dem OPEC-Meeting. Live bei HeizOel24. - 07.12.2018

Börsendaten:
  Freitag 07.12.2018 - 15:59 Uhr Schluss Vortag 06.12.2018 Veränderung zum Vortag
Rohöl
Brent Crude
63,19 $
pro Barrel
60,30 $
pro Barrel
+4,79%
Gasöl 593,75 $
pro Tonne
571,00 $
pro Tonne
+3,98%
Euro/Dollar 1,1384 $ 1,1375 $ +0,08%
(konstant)
USD/CHF 0,9925 CHF 0,9929 CHF -0,04%
(konstant)
Heizölpreis Ø 100 Liter Heute 07.12.2018 - 15:59 Uhr Gestern   Veränderung zum Vortag
Deutschland 68,23 € 69,42 € -1,71%
Österreich 74,07 € 74,97 € -1,20%
Schweiz 91,22 CHF 91,54 CHF -0,35%
4-Wochen-Prognose
Rohöl Heizöl
steigend steigend
alle Angaben ohne Gewähr
Heizöltank mit Messuhr

Heizölpreistief voraus! Insidertipp: Januar

weiterlesen
Mountainbike Rallye

Heizölpreise bleiben auf Abwärtskurs

weiterlesen

Ölpreise sollen 2019 kaum steigen

weiterlesen

Pressekontakt

+49 (0)30 701 712 0
Oliver Klapschus
Geschäftsführer